Beschreibung – PDF

Gap Engineering SA eine lange Erfahrung in allen Aspekten von Aluminiumgussmaschinen. GAPCast ist eine flexible Lösung, die versucht, die spezifischen Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. Wir bieten folgende Dienstleistungen und Produkte an:

  • Mechanische Zeichnung und Konstruktion von:
    • Layout mit Rinne und Gussgrube
    • Wagen oder Kipptischrahmen
    • Nutzbare Balken- und Metallleuchtsysteme
    • Kokillenrahmen und Werkzeuge für DC & EMV
    • Energieversorgungen
  • Elektrische Zeichnungen (Eplan P8) und Schränkeproduktion
  • Integration von SPS & HMI mit dem GAPCast-Standard
  • Inbetriebnahme im Büro mit SIMIT und vor Ort
  • Unterstützung für die Erweiterungen und Prozessoptimierung

Freihandsystem

Das Software-Paket GAPCast besteht aus mehreren Modulen, die vor der Inbetriebnahme in unseren Labors getestet wurden.

Es handelt sich dabei um eine Softwarelösung, die automatisch sämtliche Phasen des vertikalen Aluminiumgusses verwaltet. Die Hauptaufgabe der Prozesssteuereinheit besteht in der Berechnung, Kontrolle und Anpassung sämtlicher wichtiger Parameter vor und während des Giessvorgangs auf Grundlage der gespeicherten Rezepturen. Mit je nach Format und Legierung optimierten Rezepturen überwacht das GAPCast-System die Anlage „automatisch“ von Anfang bis Ende des Giessvorgangs. Bei einem Stromausfall, Problemen bei einem Aggregat oder einer manuellen Betätigung sorgt GAPCast für die Sicherung der Anlage.


Konfigurationstools

Rezeptureditor

Der Rezeptureditor ermöglicht es, sämtliche Rezepturen einer oder mehrerer Giessanlagen zu erstellen, zu vergleichen, zu ändern und zu verwalten. Die Software „GAP Recipe Editor“ kann auf mehreren PCs in einem Unternehmens-LAN installiert werden. So können alle für das Produktionsmanagement zuständigen Mitarbeiter die Rezepturdaten bearbeiten und analysieren. Es ist nicht erforderlich, sich für die Optimierung und Analyse der Daten zur Anlage zu begeben. Die Rezepturen sind nach Anlagen, Verfahrensart und Legierungen klassifiziert. Der Name der Rezeptur wird durch eine Verkettung von Formatwerten (Länge – Dicke), Benutzerparameter sowie Revisionsnummer gebildet.

Eine Rezeptur enthält:

  • 80 Parameter (0 bis 79)
  • 20 Kurven (0 bis 19) mit je 10 Punkten (0 bis 19).

Die Kurven erzeugen sämtliche Einstellwerte für die wichtigsten Regelschleifen (Tischgeschwindigkeit, Wasserverteilung in den Kokillen, Metallstand,…). All diese Werte hängen vom Format des Gussblocks sowie von der Legierung ab. Die Punkte 8 und 9 sind für die finale Gussphase reserviert. Nach der Änderung einer Rezeptur speichert das System die Änderungen und erstellt automatisch eine „Register“-Datei (Logbook), um die Nachverfolgbarkeit der Änderungen sicherzustellen. Die Person, die eine Rezeptur bearbeitet, kann Kommentare im Register hinzufügen.

Der Schreibzugriff ist per Passwort geschützt. Verschiedene Ebenen werden gemeinsam mit dem Kunden festgelegt.

GAP Editor

Der Editor „GAPEditor“ ist direkt auf dem PC der Anlage installiert. Diese Software ermöglicht die Konfiguration und Bearbeitung folgender Parameter:

  • AIs – Analoge Eingänge
  • AIs – Analoge Ausgänge
  • „Bargraphs“ zur Überwachung
  • Bildschirme und Werte des grossen Displays „Big Display“
  • DIDO (digitale Ein- und Ausgänge)
  • Nachrichten (Alarme, Mitteilungen,…)
  • Sämtliche Anlagenparameter

Der Schreibzugriff ist per Passwort geschützt. Verschiedene Ebenen werden gemeinsam mit dem Kunden festgelegt.


Erfassungstools

GAPCast nutzt die Software des Unternehmens iba AG software (Iba-System & Products). Zur Datenerfassung installieren wir „ibaPDA“ und zur Analyse „ibaAnalyser“. Die Datenerfassung wird in drei Typen unterschieden:

Folgende Daten können gespeichert werden: